Brustschmerzen

Brustschmerzen

Brustschmerzen können verschiedene Ursachen haben. Von nahezu allen Organen im Brustkorb können Schmerzen ausgehen. Zum Teil strahlen auch Schmerzen in den Brustbereich, die eigentlich von Bauchorganen ausgehen.

Häufig verursachen Erkrankungen des Herzens (zum Beispiel ein Herzinfarkt) Schmerzen im Brustbereich. Ähnliche Schmerzen sind jedoch auch bei Erkrankungen der Speiseröhre zu beobachten. Von dort ausgehende Schmerzen können eine harmlose Ursache haben, zum Beispiel durch Speiseröhrenentzündung, aber auch sehr bedrohliche, glücklicherweise jedoch seltene Krankheiten, wie das Einreißen der Speiseröhre.  

Im Brustkorb befinden sich große Blutgefäße, die Blut zum Herzen befördern oder vom Herzen aus in den Körper führen. Im Brustbereich der Hauptschlagader (Aorta) können unter bestimmten Bedingungen durch Einrisse in der Innenwand der Aorta sogenannte Aortendissektionen entstehen, die unter Umständen auch mit Brustschmerzen einhergehen.  

Ist die Schmerzintensität abhängig vom Ein- und Ausatmen, deutet dies auf eine Erkrankung der Lunge, der Blutgefäße der Lunge oder des Rippenfells hin. Verlegungen der Lungengefäße, also Blutgerinnsel, die Blutgefäße der Lungen verschließen, werden als Lungenembolien bezeichnet. Zu einem Pneumothorax kann es bei Verletzungen des Brustkorbs, in manchen Fällen aber auch spontan kommen. Dabei reißt Lungengewebe ein, sodass Luft zwischen Rippenfell und Lunge gerät.  

Eine Entzündung des Rippenfells kann im Rahmen von Lungenentzündungen auftreten, seltener bei bestimmten Stoffwechselveränderungen. Auch Rippenfellentzündungen verursachen atemabhängige und meist sehr starke Schmerzen.  

Treten Schmerzen bewegungsabhängig auf, deutet das auf Ursachen im Muskel- und Skelettsystem hin.

Nicht immer sind Schmerzen im Brustkorb Zeichen einer lebensgefährlichen Erkrankung. Jeder neu auftretende Schmerz sollte jedoch zum Arzt führen, damit keine schwere Krankheit übersehen wird. Das gilt ebenfalls, wenn sich bereits bekannte Schmerzen im Brustraum verändern oder Schmerzen länger als gewohnt anhalten. Besteht Verdacht auf eine ernste Erkrankung, verbessern eine frühzeitige Diagnose und Behandlung die Überlebenschancen des Betroffenen oft erheblich. Bei auch nur geringstem Verdacht auf einen akuten Herzinfarkt ist schnellstmöglich der Notarzt zu rufen. Im Folgenden werden einige Krankheitsbilder, die Brustschmerzen verursachen können, vorgestellt.

                 G+